Selbstständige, Beitrag freiwillig krankenversichert

Selbstständige sind teilweise von der Sozialversicherungspflicht befreit. Kein Beitrag zu Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. Eine Krankenversicherung ist aber verpflichtend. Der Selbständige hat aber die Wahl zwischen der freiwilligen Krankenversicherung und einer privaten Krankenversicherung.
Bevor man sich privat versichert sollte man aber die Kosten kennen. Private Krankenversicherungen haben unterschiedliche Angebote. Die freiwillige Krankenversicherung hat feste Konditionen (14%), nur die Zusatzbeiträge unterscheiden sich.
Der Rechner ermittelt die Beiträge der freiwilligen Versicherung.
KV-Beitrag
Ihre Angaben
Monatseinkommen

KV-Zusatzbeitrag
%

Kinderlos
Krankengeld
Sachsen

Ihr Ergebnis
Krankenversicherung

Zusatzbeitrag zur KV

Pflegeversicherung


Gesamtbeitrag

Zum Einkommen zählen auch Kapitalerträge und Mieteinnahmen.

Beitrag freiwillige Krankenversicherung

Bei der freiwilligen Krankenversicherung ist der Beitragssatz 14,6%. Wenn Sie auf ein Krankentagegeld verzichten ermäßigt sich der Beitragssatz auf 14%. Das Krankentagegeld können Sie im Rechner abwählen.

Die Beitragsbemessungsgrenze zählt auch für freiwillig Versicherte. Die Grenze ist aktuell.
Wenn Ihr Jahreseinkommen über dieser Grenze liegt, wird sich Ihr Beitrag nicht erhöhen!

Das fiktive Mindesteinkommen ist.
Auch ohne Einkommen ist dieser Wert die Berechnungsbasis und der Krankenkassenbeitrag ist folglich 158,43 €. Dazu kommt noch die Pflegeversicherung und der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung. Wenn Sie kinderlos sind und auch Krankengeld erhalten wollen ist Ihr Beitrag 221,81 € !

Selbst­ständige, deren monatliche Einkünfte diesen Betrag nicht über­steigen, zahlen rund 222 € Monatsbeitrag. Der Beitrag verringert sich nicht, wenn jemand beispielhaft nur 900 € im Monat verdient.

Beitrag Pflegeversicherung

Die Beiträge zur Pflegeversicheung sind mit den gesetzlich Versicherten identisch.
  • Normaler Beitragssatz:
  • Wohnhaft in Sachsen:
  • Zusatzbeitrag kinderlose, älter als 23 Jahre:

Krankengeld

Krankengeld erhält man ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit. Der Beitragsanteil des Krankengelds ist 0,6%. Bei Einkünften unterhalb des fiktiven Mindesteinkommens ist es ein Kostenfaktor von 6,79 €. Man sollte nicht auf den Krankengeldanspruch verzichten um die 6,79 € zu sparen.