Zusatzversorgung VBL

VBL íst die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder. Sie ist Deutschlands größte Zusatzversorgungskasse für den öffentlichen Dienst. Die Basis dieser Zusatzversorgung ist ein Tarifvertrag zwischen den öffentlichen Arbeitgebern und den Gewerkschaften. Finanziert wird die Leistung durch ein Umlageverfahren aus dem zusatzversorgungspflichtigen Einkommen. Tragen Sie Ihre Werte in den VBL-Rechner ein und betätigen Sie die Taste "berechnen".

Ihre Angaben
Bruttogehalt 

Ihr Ergebnis
Steuerbrutto

Hinzurechnungsbetrag I

Hinzurechnungsbetrag II

Sozialversicherungsbrutto

Einzahlung VBL

Ihr Eigenanteil


Rahmendaten (alte Bundesländer)

Bemessungsgrenze Rentenversicherung:
Umlage gesamt:
Arbeitgeberanteil:
Arbeitnehmeranteil:


Welcher Rentenanspruch entsteht?

Für eine beispielhafte Rechnung geben Sie das Geburtsjahr und die bereits erdienten Versorgungspunkte ein. Das Monatsgehalt wird aus dem o.a. Rechner übernommen. Mit der jährlichen Steigerung geben Sie die Gehaltsentwicklung an.

Wenn Sie vorzeitig in Rente gehen, werden auch bei der VBL 0,3% pro Monat abgezogen. Der maximale Abzug ist aber auf 10,8% begrenzt.

Ihre Angaben
Geburtsjahr

Jährliche Gehaltserhöhung

Bereits erworbene Versorgungspunkte

Renteneintritt mit


Ihr Ergebnis
Versorgungspunkte bei Renteneintritt

Monatsgehalt bei Renteneintritt

Zusatzrente


Die Rente ermittelt sich aus angesammelten Versorgungspunkten. Die Anzahl der Versorgungspunkte für das Kalenderjahr basiert auf dem zusatzversorgungspflichtigen Entgelt und dem Altersfaktor AF. Die Basis ist 1/12 des steuerpflichtigen Jahresbrutto. Weiterhin werden noch Bonuspunkte des laufenden Geschäftsjahres aus Überschüssen hinzugezählt. Für eine überschlägige Betrachtung lasse ich diese Boni außer acht!

Summe der Versorgungspunkte VP(t) = monatliches zusatzversorgungspflichtiges Entgelt / 1000 x AF

Der Altersfaktor variiert zwischen 3,1 mit 17 Jahren und 0,8 mit 67 Jahren. Bei Eintritt des Versicherungsfalles ergibt sich die Betriebsrente der VBL als Summe der Versorgungspunkte für alle Arbeitsjahre multipliziert mit 4 €.


Impressum  Datenschutzhinweis