Leibrente

Eine Leibrente ist eine Rente, die bis zu einem bestimmten Ereignis - üblicherweise bis zum Tod des Empfängers - gezahlt wird. Ein Anwendungsfall für die Leibrente ist der Verkauf eines Hauses und ein verbleibendes Wohnrecht (Nießbrauch). Der Kaufpreis wird bei der Vereinbarung einer Leibrente nicht vollständig, sondern nur teilweise bezahlt. Der Käufer verpflichtet sich dann gegenüber dem Verkäufer den Rest als monatliche Leibrente bis zum Tod des Verkäufers zu zahlen.

Ihre Angaben
Alter des Verkäufers

Geschlecht

Aktueller Immobilienwert

Wertentwicklung in 10 Jahren

Wohnfläche

Kaltmiete pro m²

Einmalzahlung


Ihr Ergebnis
Statistische Lebenserwartung 

Immobilienwert

- Wert des Wohnrechts

- Einmalzahlung

= Beleihungswert

Leibrentenbarwertfaktor 

Monatliche Rente

(Monatlicher Mietwert:

Kalkulationsgrundlage der Berechnung sind die Kommutationszahlen und Versicherungsbarwerte einer lebenslänglich, monatlich vorschüssig zahlbaren Rente nach Sterbetafel 2015/2017 (Zinsfuss 4,5%) Destatis


Für den Verkäufer ist vorteilhaft, daß er für den Rest seines Lebens neben der Rente ein weiteres sicheres Einkommen hat. Für den Käufer besteht die Hoffnung, dass der Verkäufer unerwartet früh stirbt und so die Leibrente vorzeitig endet. Man spricht in einem solchen Fall von einem versicherungsmathematischen Gewinn. Falls keine Anpassung an die Inflationsrate vorgesehen ist, kann der Käufer außerdem darauf hoffen, daß seine Einkünfte steigen, aber der Wert der Leibrente durch die Inflation sinkt.

Dieser Rechner soll Sie bei der Kalkulation unterstützen, wenn Sie Ihre Immobilie privat anbieten oder privat eine Immobilie auf Leibrente erwerben wollen. Die statistische Lebenserwartung und der daraus resultierende Leibrentenfaktor ist dabei die entscheidende Größe.
Kommerzielle Vermarkter werden kein Risiko eingehen und rechnen daher mit einer Lebenserwartung von 100 Jahren. Dazu kommt noch ein Risikoabschlag und eine Verzinsung des eingesetzten Kapitals. Das Ergebnis ist für Sie entsprechend geringer. Mit meinem Rechner zur Immobilienrente können Sie den kommerziellen Ansatz nachrechnen und sich dann entscheiden.


Berechnung

Ein lebenslanges Wohnrecht wird bei der Berechnung der Leibrente berücksichtigt. Der Wert des Wohnrechts und eine eventuelle Einmalzahlung werden vom Wert der Immobilie abgezogen. Aus dem verbleibenden Wert wird unter Berücksichtigung des Leibrentenbarwertfaktors die monatlich zu zahlende Leibrente errechnet.
  • Leibrentenfaktor

    Die verbleibenden, durchschnittlichen Lebenserwartungen werden für jedes Alter jährlich ermittelt. Aus diesen statistischen Daten wird ein Kapitalwert (Leibrentenbarwertfaktor) errechnet.
    Aktuell: Bundesministerium der Finanzen 22. November 2018, IV C 7 - S 3104/09/10001 (DOK 2018/0947021), Bewertung einer lebenslänglichen Nutzung oder Leistung; Vervielfältiger für Bewertungsstichtage ab 1.1.2019

  • Mietwert

    Der Mietwert der Immobilie wird mit dem örtlichen Mietenspiegel ermittelt. Kaltmiete pro Quadatmeter multipliziert mit der Wohnfläche ergibt dem Mietwert


Varianten der Leibrente

Eine Leibrente wird normalerweise auf Lebenszeit abgeschlossen. Unter Umständen kann eine unerwartet hohe Lebenszeit die Kalkulation der Käufers zunichte machen. Für eine bessere Kalkulation gibt es Varianten der Leibrente.
Eine Mindestzeitrente wird zwar auf Lebenszeit ausgezahlt, mindestens aber für den vertraglichen Zeitraum. Bei dieser Form profitieren gegebenenfalls die Hinterbliebenen. Analog dazu gibt es auch die Höchstzeitrente, die bei vorzeitigem Ableben endet, aber nur maximal in einem definierten Zeitraum gezahlt wird.


Sie haben Fragen zum Thema Leibrente? Für eine kostenlose Beratung empfehle ich senior-patron.de. Nehmen Sie Kontakt auf und schildern Sie Ihre persönliche Situation.

Vorauf Sie achten sollten

  • Leibrentenvertrag notariell beurkunden (Rentengarantiezeit)
  • Beleihungswert zur Sicherung der Rentenzahlungen ins Grundbuch eintragen lassen
  • Lebenslanges Wohnrecht an erster Stelle ins Grundbuch eintragen lassen
  • Klären Sie vertraglich die Verantwortung für die Instandhaltung der Immobilie
  • Vertragliche Absicherung für den Fall ausbleibender Rentenzahlungen


Alternativen

Eventuell ist der Verkauf Ihrer Immobilie zu einem guten Preis und der Erwerb oder die Mietung einer neuen, kleineren Wohnung eine bessere Lösung. Der Differenzbetrag aus Verkaufserlös und den Kosten des neuen Objekts kann als Zusatzrente genutzt werden.
Impressum  Datenschutzhinweis