Flexirente

Ab dem 1. Juli 2017 wird die bisherige Teilrente durch die sogenannte Flexirente abgelöst. Ein jährlicher Hinzuverdienst von 6300 € hat weiterhin keine Auswirkungen auf die Rentenhöhe. 40% des diesen Wert übersteigenden Hinzuverdienstes kürzen allerdings die Rente. Tragen Sie Ihre Daten in den Flexirentenrechner ein und betätigen Sie die Taste "berechnen". (Alle Werte sind Bruttowerte!)

Ihre Angaben
Geburtsjahr

Bestes Monatseinkommen der letzten 15 Jahre

Erworbener Rentenanspruch

Vorzeitiger Rentenbeginn

45 RV-Beitragsjahre

Hinzuverdienst


Ihr Ergebnis
Abschlag

Rente mit Abschlag

Abzug wg. Hinzuverdienst

Teilrente


Monatliches Gesamteinkommen


Ihre Regelarbeitsgrenze:
Die Teilrente muss mindestens 10% des Rentenanspruchs betragen!
Wenn Sie die Regelarbeitsgrenze erreicht haben, können Sie beliebig hinzuverdienen und haben Steuervorteile. Nutzen Sie eine vorzeitige Rente wenn Sie es sich erlauben können und lassen Sie sich nicht zu einer längeren Arbeitszeit überreden ... die statistische Lebenserwartung spricht dagegen!


Deckelung des Hinzuverdienstes

Wenn die Summe aus der gekürzten Rente und dem Hinzuverdienst höher ist als das bisherige beste Monatseinkommen, wird der darüber liegende Hinzuverdienst voll auf die verbliebene Teilrente angerechnet. Teilrente und Hinzuverdienst dürfen folglich das beste Einkommen der letzten 15 Jahre nicht überschreiten!


Prüfung des Hinzuverdienstes

Der tatsächliche Hinzuverdienst wird jährlich überprüft und die Rentenzahlung angepaßt. Es kann folglich zu Überzahlungen oder Nachzahlungen kommen.


Sonderregelungen

Hinzuverdienstgrenze und Teilrente können auch fest vereinbart werden. Die Teilrente darf 10% der Vollrente nicht unterschreiten und der daraus resultierende Hinzuverdienst darf nicht überschritten werden!
Siehe Info der Deutschen Rentenversicherung.

Impressum  Datenschutzhinweis